Hohl-Glassen & Burger
Rechtsanwälte und Fachanwälte

Aktuelles

Suche nicht nach Fehlern, sondern nach Lösungen

Henry Ford

WhatsApp-Nutzung durch Minderjährige bedarf der Zustimmung - Amtsgericht Bad Hersfeld Az.: F 120/17 EASO

12. Juli, 2017

Nach einem vom Amtsgericht in Bad Hersfeld entschiedenen Fall müssen sorgeberechtigte Eltern bei der WhatsApp-Nutzung ihrer Kinder zuvor die Zustimmung sämtlicher Kontakte bzgl. der Weitergabe ihrer Kontaktdaten einholen. Dies resultiert daraus, dass Kommunikationsdienste wie Whatsapp ungefragt auf Kontaktdaten der Nutzer zugreifen. Dies verletzt grds. das Recht auf informationelle...

BGH präzisiert Anforderungen an Patientenverfügung, BGH Beschluss vom 8.02.2017, Az.: XII ZB 604/15

04. Mai, 2017

Der BGH hatte im vergangenen Jahr für viel Aufruhr gesorgt, als er für die Wirksamkeit und Durchsetzbarkeit einer Patientenverfügung hohe Anforderungen gestellt hat. Dabei hat er klargestellt, dass die Standardformulierung "keine lebenserhaltenden Manßnahmen" zu wünschen, zu ungenau sei (BGH Beschluss vom 06.07.2016, Az.: XII ZB 61/16). Wie jedoch eine Formulierung stattdessen zu...

Anordnung des Wechselmodells durch Umgangsregelung des Familiengerichts, BGH Beschluss vom 1. Februar 2017, Az.:XII ZB...

27. Feb, 2017

Laut BGH Pressemitteilung vom heutigen Tag hat der BGH am 1. Februar 2017 entschieden dass und vorallem unter welchen Voraussetzungen ein Gericht im Rahmen eines Umgangsverfahrens auf Antrag eines Elternteils die Praktizierung des sog. Wechselmodells anordnen kann. Im Rahmen des Wechselmodells - welches bereits Gegenstand des vorherigen Beitrages war - wird die Betreuung eines Kindes von beiden...

Sportwagen als Abfindung für umfassenden Erbverzicht sittenwidrig, OLG Hamm Urt. v. 08.11.2016 - 10 U 36/15 -

20. Feb, 2017

Das OLG Hamm hat kürzlich entschieden, dass ein umfassender Erbverzicht im Tausch gegen einen Sportwagen - hier ein Nissan GTR X - den der Erbe nur dann erhalten soll, wenn er mit 25 Jahren erfolgreich eine Berufsausbildung abgeschlossen hat, sittenwidrig und infolgedessen unwirksam ist. Das Gericht hat hierbei betont, dass ein grobes Missverhältnis zwischen dem Erbverzicht und der Abfindung...

Barunterhalt im Falle des Wechselmodells, BGH Beschluss vom 11. Januar 2017, Az.: XII ZB 565/15

10. Feb, 2017

Grds. sind beide Elternteile für ihre Kinder gem. den §§ 1601ff. BGB unterhaltspflichtig. Solange die Kinder noch minderjährig, in Ausbildung sind oder studieren, besteht die Unterhaltspflicht nicht nur aus dem sog. Barunterhalt sondern auch aus dem sog. Betreuungsunterhalt. Bei dem sog. Wechselmodell teilen sich Vater und Mutter paritätisch – also zu mehr oder weniger gleichen Teilen – die...

Treffer
1
bis
5
von
35

Rechtsanwälte und Fachanwälte

Mitglied der advounion - überregionale Gemeinschaft von

Korrespondenzanwälten mit über 600 Kanzleien europaweit

Kontakt

Tel.: 06181 - 92 3 55 - 0
Fax.: 06181 - 92 3 55 - 22

Internet: www.rhein-main-anwaelte.de                     
Email: info@rhein-main-anwaelte.de

Nürnberger Straße 4
63450 Hanau am Main